Love Your Living

background

Niederlagen – wie kann ich damit umgehen?

Jeder von uns erfährt in seinem Leben früher oder später kleinere und größere Niederlagen. Du erreichst ein von Dir gestecktes Ziel nicht oder es geht etwas schief. Kleinere Niederlagen oder Fehler wie z.B. Du lässt etwas fallen und es geht kaputt oder Du stehst in der langsamsten Warteschlange und kommst zu spät. Es können aber für Dich bedeutsamere Niederlagen sein wie z.B. Du willst etwas reparieren oder basteln und bekommst es nicht hin; Du bekommst den gewünschten Auftrag nicht, obwohl Du alles dafür gegeben hast; Deine Beziehung scheitert; Du bestehst eine Prüfung nicht; Du kannst Deinen Kindern nicht weiterhelfen – Deine Ratschläge werden nicht angenommen.

Gage Walter CCF unsplash

Niederlagen, Fehlschläge. Fehler passieren und können schmerzliche Gedanken und Emotionen in Dir auslösen oder wieder reaktiviert werden. Nicht selten verursachen sie eine Verstärkung von hartnäckigen Emotionen wie z.B. Selbstzweifel und das Gefühl der Kleinheit oder Minderwertigkeit. Sie können sich festsetzten und zu einem grundsätzlichen, andauernden Lebensgefühl werden. Nicht lustig. Es kann sich ein Gefühl der Ohnmacht und Hoffnungslosigkeit einstellen, begleitet von Gedanken und dem Glauben etwas niemals schaffen oder erreichen zu können.

Stelle Dir eine solche Situationen vor. Hörst Du Deine innere, Dir wohl bekannte Stimme? Diese Stimme, die sich selbstkritisch meldet und Dich das Geschehene immer wieder durchleben lässt?  Du grübelst darüber, wie es hätte sein können, vielleicht was andere jetzt über Dich denken? Bemerkst Du wie sich die Gedanken immer nur um Dich als Person kreisen, nicht um den anderen? Die Stimme spricht verletztend, nicht gerade wertschätzend, mit Dir? Sie ist fordernd und verurteilend,  unerbittlich und das möglicherweise auch gegenüber den anderen, involvierten Personen. Annahmen werden getroffen – entsprechen sie denn der Wirklichkeit?  Die Niederlage wird übergross und Du nimmst nicht mehr wahr, was Du alles kannst und welche wunderbaren Eigenschaften oder Fähigkeiten Du besitzt. Wie kann ich also damit umgehen?

Was tun?

Akzeptanz – kein Verdrängen. Der erste und wichtigste  Schritt. Erkenne die Niederlage als Fakt an. Es ist so wie es ist. Ja, es ist passiert. Sage zu Dir selbst: Ich tat alles was mir in dieser Situation und in diesem Moment möglich war und ich vertraue dem Prozess. Dem Prozess, dass es gut war, wie es war und es zu meinem Besten enden wird. Alles andere, was ich nicht tat, lasse ich los. Verdrängung wird Dir nur kurzfristig helfen. Der Preis des Verdrängens ist, dass Du verpassen wirst etwas daraus zu lernen und so verpassen wirst Dich weiter zu entwickeln. Dies ist auch oft der Grund, warum sich bestimmte Situationen immer wieder wiederholen und zwar solange, bis Du es verstanden und geklärt hast. Also sei mutig, betrachte was passiert ist und gehe wertschätzend mit Dir selbst um.

Ein nächster, bedeutsame Schritt: Bringe die Situation wieder vor Dein geistiges Auge. Schliesse Deine Augen und nimm das Gefühl der Niederlage im Körper wahr, wie und wo genau fühlst Du sie? Atme tief ein und aus, bis dieses Gefühl weicher wird. Verdränge die Niederlage nicht. Im Grunde ist dies auch nicht notwendig. Erfolg und Misserfolg sind etwas vollkommen normales und jeder von uns hat sie schon einmal erlebt. Mache Dir klar, dass alles einen Anfang, aber auch ein Ende, besitzt.

Hinterfrage, ob Deine Gedanken zu Deiner Niederlage wahr sind und wie es Dir ohne diese Gedanken gehen könnte. Ist es etwas vorübergehendes und der Situation geschuldet? Siehe auch Erforsche Deinen Geist (The Work)

Wahrnehmen, was Du bereits alles erreicht hast bzw. was Du kannst. Überlege Dir und schreibe auf, was Du alles in Deinem Leben bereits erreicht hast, was Deine Fähigkeiten sind und was Dein Wesen ausmacht. Sind den nicht viele Menschen in Deiner Umgebung gerne mit Dir zusammen? Wir sind als Menschen oft zu sehr auf das Negative ausgerichtet. Sich nur darauf zu fokussieren dient dazu sich zu verbessern. Eine grundsätzlich gute Sache. Das Problem dabei ist nur, dass wir leider oft vergessen, was wir bereits alles erreicht haben und was alles Gutes in unserem Leben passiert ist. Mache es Dir wieder klar und lerne Erfolge bewusster zu genießen. Lasse Dankbarkeit für alles Mögliche in Dir entstehen.

Frage Dich, was Du aus dem Misserfolg  oder der Niederlage lernen könntest.  Hast Du es verstanden, kannst Du später durch ein verändertes Verhalten und dem neu gewonnenem Wissen in anderen Situationen darauf zurückgreifen. Nimm Dir Zeit und schreibe alles  auf ein Blatt Papier oder in Dein Tagebuch wenn Du eins hast.

lucas lenzi on unsplash

Lucas Lenzi on unsplash

Sei humorvoll, lache über das was Dir wieder einmal passiert ist. Du wirst bemerken, welche positive Wirkung das Lachen auf Dich und auch auf Deine Umwelt hat. Siehe auch die Macht des Lächelns

Spreche aus wie es Dir geht. Mit dem Aussprechen von Gefühle wirst Du sie besser verstehen lernen und damit besser verarbeiten können. Siehe auch: Erkenne Dein Gefühl

Mach weiter, wenn Dein Herz ja sagt. Überprüfe nochmals Deine Ziele. Sind sie realistisch und konkret planbar? Entsprechen sie wirklich Deinen Bedürfnissen? Siehe auch Bedürfnisse und Was ist Dein Wertesystem? Bedürfnisse erkennen!

Entwickle Deine Kreativität – Neue Ideen können in der Stille entstehen. Beginne mit einer Meditation die Deinen Geist beruhigt und Deine Aufmerksamkeit nicht auf einen bestimmten Punkt hält. Durchlässig und offen, Gedanken und Emotionen können kommen und gehen. Sie erscheinen in Deinem Geist, wie Blätter in einem Bachlauf.  Sie “tanzen” im quirligen, welligen Wasser und irgendwann sind sie aus Deinem Blickfeld wieder verschwunden. Du betrachtest das Spiel freudig und bleibst entspannt und neugierig, auf das was als nächstes wohl auftauchen mag, um gleich darauf wieder zu verschwindet.

Utsman on unsplash

Bringe Dir selbst und anderen Mitgefühl entgegen. Setzte Dich in die Stille und genieße eine Meditation. Siehe auch Meditation (speziell mit dem Thema liebende Güte und Mitgefühl) Es wird Dich mutiger machen, Dich Deinen Fehlern zu stellen und daraus zu lernen etwas anders vorzugehen.

Geh einige Zeit nach Deiner Niederlage zurück auf diese Seite und betrachte voller Stolz, wie Du damit umgegangen bist. Es hat Dich stärker gemacht. You loved it, changed it or you left it” – ganz nach einer meiner 8-samen Weisheiten

Deine Nachricht